08. September 2021

Viridium Gruppe unterstützt digitales Lernen mit Laptop-Spende an Schulen

▼   Rund 100 Laptops für Schulen am Unternehmenssitz Neu-Isenburg bereitgestellt

▼   Geräte wurden im Zuge der Einführung eines hybriden Arbeitsmodells verfügbar


Die Viridium Gruppe, führender Spezialist für das effiziente Management von Lebensversicherungsbeständen, fördert das digitale Lernen an Schulen am Unternehmenssitz Neu-Isenburg. Das Unternehmen übergab der Stadt Neu-Isenburg heute knapp 100 rund ein Jahr alte, leistungsfähige Laptops, die für die Nachmittagsbetreuung an den Schulen der Stadt eingesetzt werden. Die Geräte sind mit aktueller Software inklusive Kameras ausgerüstet und können von den Schülern für vielfältige Lernzwecke eingesetzt werden. Die Viridium Gruppe konnte ihren IT-Partner SecondIT dafür gewinnen, die Laptops unentgeltlich datenschutzkonform neu aufzusetzen. Der finanzielle Gegenwert der Sachspende beläuft sich auf einen deutlich fünfstelligen Betrag.

Dr. Tilo Dresig, Vorstandsvorsitzender der Viridium Gruppe, erklärte: „Uns ist es wichtig, am Unternehmenssitz Neu-Isenburg aktiv zur Gemeinschaft beizutragen. Deshalb freuen wir uns, dass Viridium mit der Laptop-Spende die Lernsituation vieler Kinder in Neu-Isenburg konkret verbessern kann. Gerade in der Nachmittagsbetreuung geht es auch um digitale Teilhabe. Digitales Lernen trägt wesentlich dazu bei, Schüler fit für die Zukunft zu machen.“

Laptops wurden im Zuge der Einführung einer hybriden „Viridium Arbeitswelt“ verfügbar

Die gespendeten Laptops wurden im Zuge der Einführung eines hybriden Arbeitsmodells in der gesamten Viridium Gruppe verfügbar. Das neue Arbeitsmodell – intern „Viridium Arbeitswelt“ genannt – verbindet Büropräsenz und ortsunabhängiges, mobiles Arbeiten. „Im Rahmen der Planungen für unsere neue „Viridium Arbeitswelt“ wurde entschieden, die Laptop-Ausstattung im gesamten Unternehmen zu vereinheitlichen, um alle IT- und Sicherheitsanforderungen zuverlässig und effizient abzubilden. In dem Zusammenhang wurden rund 100 relativ neue Geräte frei, die zu Beginn der Corona-Pandemie kurzfristig angeschafft worden waren, um die gesamte Belegschaft im Home Office nahtlos arbeitsfähig zu halten“, erläutert Matthias Gerstner, Bereichsleiter IT Operations von Viridium den Kontext. Der Vorschlag, die Laptops der Stadt Neu-Isenburg für den Einsatz im schulischen Bereich in Form einer Spende unentgeltlich zur Verfügung zu stellen, kam von Mitarbeitenden, die an der Planung der „Viridium Arbeitswelt“ beteiligt waren.

Presseanfragen

Bitte senden Sie uns eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten. Oder rufen Sie uns an.

Ansprechpartner für Medien:

Heiner Reiners
+49 6102 5995 4444
presse@viridium-gruppe.com


Bei generellen Anfragen finden Sie auf dieser Seite alle wichtigen Kontaktdaten.