Werkstudent*in Risk Analytics

Die Viridium Versicherungsgruppe ist Spezialist für das effiziente Management von Lebensversicherungsbeständen. Das bedeutet: wir erwerben Versicherungsunternehmen und ihre Vertragsbestände, integrieren sie in unsere Organisation und führen die Verträge langfristig fort.

Zur Viridium Gruppe gehören die Entis Lebensversicherung, die Heidelberger Lebensversicherung, die Proxalto Lebensversicherung und die Skandia Lebensversicherung.

Die Viridium Gesellschaften betreuen knapp vier Millionen Lebensversicherungsverträge und Assets in Höhe von rund 68 Milliarden Euro. Viridium ist damit eine der größten Lebensversicherungsgruppen in Deutschland und trägt dazu bei, dass die Lebensversicherung ein verlässlicher Teil der privaten Altersvorsorge für Millionen Menschen bleibt.

Für die Mitarbeit an einem Data Analytics Projekt am Standort 

Neu-Isenburg

bei Frankfurt am Main suchen wir jetzt eine*n

Werkstudent*in Risk Analytics

Worum geht's?

Unsere Kolleg*innen aus dem Risikomanagement philosophieren gerne.

(Sie spinnen rum, könnte man auch sagen.)

Natürlich machen sie vor allem ihren Job. Aber weil sie Spaß daran haben (und einen tollen Chef, der das fördert), denken sie auch über Dinge nach, die weit über ihren eigentlichen Auftrag hinausgehen. Die berühmte Extrameile – aber freiwillig gelaufen, und mit Rückenwind.

Eine Frage beschäftigt sie seit einiger Zeit ganz besonders:

“Wie kommen wir als Risikomanager*innen einfach und schnell an Daten, auf die wir aktuell nicht oder nur sehr umständlich zugreifen können? Damit wir Risiken (noch) besser beurteilen und unsere Kolleg*innen (noch) besser beraten können?”

Also “tschüss Datensilos, tschüss ewiges Warten auf Daten, und tschüss Excel-Exporte".

Auf diese Frage haben die Kolleg*innen eine konkrete Antwort gefunden:

einen virtuellen Datenlayer, der im Unternehmen vorhandene Datenquellen miteinander verknüpft und sie so zugänglich für das Risikomanagement macht.

Wer welche Daten einsehen darf, weiß die Plattform, da Berechtigungen und Datenschutzregelungen schon hinterlegt sind.

Daten können aber nicht nur angeschaut, sondern beliebig ausgewertet, weiterverarbeitet und vor allem visualisiert werden.

Das Konzept ist fertig, das technische Fundament steht, und es kann losgehen.

Losgehen heißt vor allem: Use Cases erarbeiten und umsetzen, also programmieren und testen.

Und dafür suchen wir (vielleicht) Dich – eine*n Student*in mit Coding-Skills, Kreativität und Interesse an allem, was mit Data Integration, Data Analytics, Data Science, Machine Learning und Data Visualization zu tun hat.

Was ist besonders an diesem Student*innen-Job?

  • “Kein Kaffeekochjob”: Du arbeitest an einem unserer wichtigsten, innovativsten Projekte mit.
  • Du bearbeitest Aufgaben, die für dieses Projekt erfolgskritisch sind.
  • Du bist auch als Student*in ein vollwertiges Teammitglied.
  • Du arbeitest sehr selbständig, aber nicht allein: Kolleg*innen unterstützen Dich jederzeit.
  • Du kannst und sollst eigene Ideen einbringen und direkt umsetzen.
  • Kompetentes Team, fachlich hohes Niveau, menschlicher und vertrauensvoller Umgang.

Wie sieht der Job konkret aus?

  • zusammen mit unseren Abteilungen Use Cases erarbeiten und dokumentieren,
  • die Use Cases in der Plattform umsetzen (programmieren),
  • dafür sorgen, dass der Code effizient wiederverwendet werden kann (Code Pakete),
  • Algorithmen zur Strukturierung, Umwandlung, Nutzbarmachung von Daten programmieren,
  • die erforderlichen Datenquellen an die Plattform anbinden,
  • und an der Verbesserung und Weiterentwicklung der Plattform arbeiten.

(Was Du sonst noch beiträgst, das kannst Du wesentlich selbst mitbestimmen – je nach Neigung und Einsatz ergeben sich, wenn Du magst, sicher weitere Themen und Aufgaben.) 

Kurz zum Tech-Stack: 

  • R oder Python  
  • git, SQL, REST, JSON, Azure und Linux 

Dein Buddy wäre Jan-Hendrik Weinert, der sich das Ganze federführend ausgedacht hat. 

Dieser Job ist genau richtig für Dich, wenn Du:

  • Data Science, Informatik, Mathematik, Statistik, Ökonometrie oder einen anderen MINT-Studiengang - idealerweise in Kombination mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Nebenfach - oder ein quantitativ ausgerichtetes wirtschaftswissenschaftliches Studium studierst,
  • gute Programmierkenntnisse in R oder Python mitbringst,
  • Grundkenntnisse in den Bereichen Data Integration, Data Analytics, Data Science, Machine Learning und Data Visualization hast,
  • sehr gut Deutsch sprichst und schreibst,
  • und uns für 4-6 Monate an 2-3 Tagen pro Woche unterstützen kannst.

Deine Job-Benefits

  • Überwiegend Arbeiten aus dem Homeoffice 
  • Arbeitszeit flexibel einteilen  
  • Anzahl der Stunden nach Vereinbarung 

Klingt interessant?

Dann bewirb Dich ganz einfach und schnell per Bewerbungsformular. Wir melden uns in Kürze bei Dir. Dein Ansprechpartner für diese Stelle ist Jörn Romberg.

Mehr über uns finden Sie unter www.viridium-gruppe.com.

*Dieses Stellenangebot richtet sich an Menschen aller Geschlechter.

Hinweise für Personalberatungen
Wir wissen Ihr Interesse an einer Zusammenarbeit zu schätzen. Diese Stelle besetzen wir jedoch ohne externe Unterstützung. Deshalb bitten wir Sie, von Anfragen bezüglich einer Kooperation abzusehen.